Initiative 2017-12-20T13:20:38+00:00

Wir eiern nicht rum

5 Jahre BID

2012 hatten wir den Impuls zur Gründung der Bruderhahn Initiative Deutschland. Wir wollten die Praxis der nutzlosen Tötung von männlichen Küken nicht mehr länger mitmachen, eine sofortige Lösung der Frage wie auch die männlichen Küken aufgezogen und vermarktet werden können finden und den Verbraucher auf diese dringende Problematik aufmerksam machen.

Diese Ziele haben wir mit großem Erfolg erreicht: Mittlerweile beteiligen sich 30 landwirtschaftliche Betriebe an der BID, dazu kommen verarbeitende Betriebe und Großhändler.

Seit Start der Initiative wurden ca. 25 Mio. Eier mit dem „4 Cent für die Ethik“ – Aufpreis verkauft, die somit die Mehrkosten der Bruderhahnaufzucht gegenfinanzieren. Viele Verbraucher sind über die Problematik informiert und viele andere Inititativen die, die Brudertiere aufziehen sind mittlerweile verbreitet.

Das Aufziehen der Brüder der Legehybrid-Hennen ist uns aber nicht genug. Wir verstehen unsere derzeitigen Bemühungen als Übergangslösung des Problems. Langfristig sehen wir die Lösung in der Züchtung von Zweinutzungsrassen, daher sehen wir uns als begleitendes und unterstützendes Organ für die ökologische Geflügelzucht und arbeiten eng mit der Ökologische Tierzucht gGmbH zusammen.

Die BID setzt sich für eine Geflügelhaltung in bäuerlicher Landwirtschaft mit größtmöglichem Tierwohl ein. Daher setzt der Verein auf die ökologische konzernunabhängige Geflügelzucht um in der Bio-Branche nicht nur Symptombekämpfung zu betreiben, sondern die Entwicklung der eigenständigen Geflügelwirtschaft zu fördern, in der die Tiere und der Boden nicht nur dem Wirtschaftsaspekt unterliegen, sondern auch Fragestellungen der Tiergesundheit, der Preis- und Handelsgestaltung und der ökologischen Haltung und Fütterung von Anfang an zum Tragen kommen.

Da wir uns einer jährlichen Kontrolle durch eine unabhängige Zertifizierungsstelle unterziehen, steht die Initiative für Transparenz und Vertrauen. Die BID setzt auch weiterhin auf Zukunft und Transparenz in der ökologischen Geflügelwirtschaft.

Der Markt bestimmt den Preis. Wunderbar. Dann müssen wir uns ja keine Sorgen machen. Oder? Die Wirklichkeit sieht anders aus. Viele Marktteilnehmer erliegen der Versuchung den Preis in den Fokus zu stellen. Auf Kosten der Erzeuger, der Tiere, der Umwelt und am Ende auf Kosten der Verbraucher selbst. Wir wollen, dass die Tierhaltung dem Tier und nicht dem Markt angepasst wird. Sonst würden wir – so wie im Falle der Hühner - gegen unsere eigenen ethischen Grundsätze verstoßen. Die BID hat einen möglichen Lösungsansatz entwickelt, an dessen Anfang nicht der Preis steht.

   

Hermann Heldberg
Naturkost Elkershausen

   

Thomas Hölscher
Naturkost Erfurt

   

Matthias Deppe
Naturkost Nord

   

Carsten Bauck
Bauckhof klein Süstedt

Gegründet wurde die BID im Jahr 2012 von engagierten Biopionieren.

An der Bruderhahn Initiative Deutschland sind Akteure der gesamten Wertschöpfungskette beteiligt, vom Geflügelhalter, über den Handel, bis hin zum Verbraucher. Ihnen ist es ein großes Anliegen, Transparenz in den Prozessen und einen partnerschaftlichen Umgang untereinander zu gewährleisten. Der BID e.V. ist grundsätzlich offen für alle gewerblichen Marktteilnehmer, die sich mit den Zielen der BID identifizieren und sich daran beteiligen, diese umzusetzen. Zurzeit sind folgende Akteure aus ganz Deutschland beteiligt:

Partner

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
bruderhahn-initiative

Hier finden Sie Projekte und Initiativen, die wie wir nach neuen Lösungen suchen

Wir übernehmen keine Gewähr oder Verantwortung für Inhalte anderer Initiativen.
Jede Initiative arbeitet selbstverantwortlich und unabhängig von der BID.



Initiativen der Biobranche

Bicklhof
http://www.lechfeld.info/bicklhof/der-doppelte-lebenswert.html

Bruder Ei
http://www.superbiomarkt.com/initiative-bruder-ei/

Bruder Herz
https://basicbio.de/basic%20Top-Themen/Bio-Fleisch%20und%20-Gefluegel/Aktion%20Bruderherz.aspx

Bruderhähnchen
http://www.kudammhof.de/hof/bruderhaehnchen

Bruderküken Eier
https://www.alnatura.de/de-de/alnatura-produkte/produktsuche/kategorien/eier

Ei Care
http://www.aktion-ei-care.de/eicare-laeden.html

Haehnlein
https://www.bio-haehnlein.de/

Hahn-Henne-Ei
http://www.diebiohennen.de/de/hahn-henne-ei.html

Hahnenglück
http://www.biogut-rosenthal.de/produkte.php#hahnenglueck

Solidargemeinschaft Hänsel & Gretel / Hahn & Huhn
http://www.hahnundhuhn.de/

HennenGockel Ei
http://www.hahnundhuhn.de/

Die Initiative „Das Zweinutzungshuhn“ Herrmannsdorfer Landwerkstätten
https://www.herrmannsdorfer.de/landwirtschaft/landhuhn/

Ökologische Tierzucht
http://www.oekotierzucht.de/

Junggockel-Projekt „Stolzer Gockel“
https://www.gefluegelhof-schubert.com/kopie-von-bio-junghennenaufzucht

Die Initiative „Das Zweinutzungshuhn“
http://zweinutzungshuhn.de/?page_id=217

Initiativen der konventionellen Lebensmittelbranche:
(keine Bio-Eier)

Henne & Hahn
https://blog.aldi-sued.de/neue-wege-in-der-eier-produktion-unser-pilotprojekt-zur-aufzucht-maennlicher-kueken/

Spitz&Bube
https://nachhaltig.rewe.de/projekte/spitz-und-bube/

Stand April 2017, kein Anspruch auf Vollständigkeit

Kennen Sie weitere Initiativen? Schreiben Sie uns gerne einen Hinweis, damit wir unsere Liste erweitern können!


Bruderhahn Initiative
Deutschland e.V.

Bosteler Feld 19
21218 Seevetal
www.bruderhahn.de
info@bruderhahn.de

Ansprechpartner:
Pamela Wieckmann