DAS Garantieren wir 2017-04-21T10:08:35+00:00

bioland demeter_2

haendlerlisteinfoimpressumkontakt

DAS garantieren wir

Neben der Aufzucht der Brudertiere folgt die BID einem umfassenden ökologischen und ethischen Anspruch. Die Einhaltung der weitergehenden Vorraussetzungen wird ebenfalls durch das Siegel garantiert.

Garantien

100 % Bio-Futter von Anfang an

Um sich gut zu entwickeln, brauchen die Legehennen und Masthähnchen hochwertige Eiweißkomponenten wie z.B. Erbsen, Soja, Sonnenblumenkuchen oder Kartoffeleiweiß in ihrem Futter. Diese Futtermittel in Bio-Qualität zu bekommen, ist aufgrund des knappen Angebotes und der Schwierigkeiten, hochwertige und heimische Eiweißfuttermittel anzubauen, nicht für alle Betriebe möglich. Aus diesem Grund gibt es in der EU-Öko- Verordnung die Möglichkeit, 5% der Futtermittel aus konventioneller Produktion zu beziehen und an das Geflügel zu verfüttern. Die Bio-Verbände haben diese Ausnahme weiter eingeschränkt, so lässt z.B. der Demeter-Verband gar kein konventionelles Futter zu. Für die Initiatoren des Brudertier -Projektes ist eine 100%ige Bio-Fütterung, ohne Verwendung von Fischmehlkomponenten, selbstverständlich und so verpflichten sich die Hähnchenmäster  unabhängig von den Verbandsvorschriften  ihre Tiere ausschließlich mit Bio-Futtermitteln zu versorgen.

Bruderhahn-Mast

gockel2

Pro Legehenne darf ein männliches Küken mit aufwachsen. Es wird nach Bioland/Demeter Richtlinien auf einem Mastbetrieb mit Zugang zum Freiland aufgezogen. Die Küken stammen grundsätzlich von einer ökologischen Elterntierherde ab. Die Hähne werden bis zur 5. Woche mit den Hennen zusammen aufgezogen.

Nach der Aufzucht

Dann werden die Hähne in den Maststall umgesiedelt und in einer Premiumhaltung in bäuerlicher Landwirtschaft 18-22 Wochen lang gemästet. Während der ganzen Zeit bekommen sie 100% Bio-Futter. Die Haltung der Hähne muss erhöhten Anforderungen genügen. Sie benötigen sehr viel Auslauf und Beschäftigungsmöglichkeiten, da sie sonst anfangen sich gegenseitig zu attackieren. Nach der Schlachtung geht das Fleisch zum Teil in die Verarbeitung und zum Teil in den Fachhandel.

>>  Bioladensuche Naturkost Elkershausen
>>  Bioladensuche Naturkost Erfurt

Im Handel 

Dort kann das Hähnchenfleisch, mit dem BID- Siegel versehen, erworben werden. Bei der Schlachtung und auch beim Transport der Tiere stellen wir besondere Anforderungen. BID gesiegeltes Geflügelfleisch kann nur von einer vom Verein zertifizierten Schlachtstätte stammen. Sie muss die Chargengenauigkeit sicherstellen sowie die eigentliche Schlachtung der Tiere so schonend wie möglich umsetzen und über einen sehr hohen hygienischen Standard verfügen. Dazu gehört auch, dass die Transportzeit der Tiere möglichst kurz ausfällt und eher nachts erfolgt. 

Premiumhaltung

premiumhaltung

Die besonderen Haltungsanforderungen der Bruderhahnmast

Die Haltung der Hähne muss erhöhten Anforderungen genügen. Sie benötigen zum Beispiel sehr viel Auslauf und Beschäftigungsmöglichkeiten, da sie sonst anfangen sich gegenseitig zu attackieren. Außerdem sind noch diese Maßahmen wichtig: 

Keine Lampen mit Stroboskopeffekt, d.h. keine normalen Neonröhren

Im Stall über dem Boden werden mind. 25 Lux erreicht.

Mindestens 1/3 der Stallfläche sind als Scharrfläche nutzbar.

Es stehen mindestens 4cm/kg Lebendmasse Sitzstangen pro Tier zur Verfügung (Die Sitzstangen unter der Fütterung zählen nicht mit. Es  zählen alle Sitzstangen, die erhöht über dem Stallbodenniveau angebracht sind)

Ein Außenklimabereich ist vorhanden und ab dem 29ten Tag zugänglich. Die Mindestgröße beträgt 30% der Stallgrundfläche.

Es werden maximal 16 kg Lebendgewicht/m² begehbarer Stallfläche, bei mobilen Ställen maximal 18 kg Lebendgewicht/m² begehbarer Stallfläche gehalten

(Ist der Zugang zum AKB den Tieren auch nachts möglich können maximal 24 kg Lebendgewicht/m² begehbarer Stallfläche gehalten werden)

(nicht bei Mobilställen)

Ein Geflügellaufhof ist vorhanden. Er ist mit scharrfähigen Materialien eingestreut und umzäunt.

Ein Grünauslauf (mindestens 4m² pro Masthuhn) ist vorhanden (inklusive Geflügellaufhof, der Auslauf wird nur gerechnet bis zu 150 Meter von den Ausflugklappen entfernt. Er muss Strukturelemente aufweisen und muss grün sein (außer dort, wo er gerade neu eingesät wird).

Es werden maximal 3000 Masthühner unter einem Dach gehalten. 

Auf diesen Betrieben werden die Bruderhähne zurzeit großgezogen:

>> Partner

Die Richtlinien des Bioland- oder Demeter-Verbandes stellen hier bewusst den Standard dar. Einzelbetriebliche Lösungen gehen darüber hinaus und sorgen für eine Tierhaltung, die sich an den Erwartungen der Verbraucher an ausgezeichneter Tierhaltung messen will. Schauen Sie sich unsere Betriebe an, besuchen Sie uns nach Absprache oder werfen Sie online einen Blick in den Stall, z.B. über die Webcam des Bauckhofs in Klein Süstedt:

>> http:// www.bauckhof.de/de/bauckhof-klein-suestedt/webcam/index.html

Von Bioland- oder Demeterhöfen

Zurzeit bilden die Grundlage für die Zertifizierung die Geflügel-Richtlinien der Verbände Bioland und Demeter, welche um die erweiterten BID-Kriterien ergänzt werden.

Antibiotika-freies Geflügelfleisch

Da die Geflügelhaltung im Allgemeinen unter erheblichem wirtschaftlichem Druck steht, ist bei Krankheiten der Einsatz von Antibiotika manchmal entsprechend dem Tierschutzgesetz unvermeidbar. Die Fleischerzeugnisse mit BID Zertifizierung bieten wir garantiert antibiotikafrei an. Sollte es aus Tierschutzgründen zu einem Einsatz von Antibiotika kommen, werden die Tiere anderweitig dem Markt zugeführt. Diese Garantieaussage ist auch im Bio- Mastgeflügelbereich ein Novum.

kontakt